Weinkeller

Edelstahl ? Holzfass?  Oder gar Barriques ?

In was wir unseren Wein ausbauen, können wir Ihnen verraten ...

Eine Besonderheit bietet sich Ihnen durch selektierte Handlese mit anschließender Ganztraubenpressung, die wir z.B. bei unserem Chardonnay trocken und Chardonnay Charming durchführen:
Die Weine werden dadurch sortentypischer und feinfruchtiger. Probieren Sie es!

Unsere Weiß- und auch die Roséweine werden in Edelstahltanks vergoren und gelagert, denn wir wollen die Frische und auch die natürliche Kohlensäure dieser Weine erhalten. Selbstverständlich führen wir eine Mostvorklärung oder eine Mostflotation durch und setzen ausgewählte Reinzuchthefen zur aromaschonenden Vergärung zu.  Dies läßt die Schwefelgehalte der Weine sinken und verhindert zusätzlich die Bildung von biogenen Aminen, wie zum Beispiel Histamin oder Thiamin. Die Kontrolle der Gär- und Lagertemperatur und deren eventuell notwendigen Korrektur ist für uns ein Muß! Aber natürlich halten wir auch hierbei ein "gesundes" Maß ein!

Die Rotweine werden nach klassischer Art der Maischebüttengärung vergoren, um das hohe Lagerpotential voll zu entfalten. Der Qualität zuliebe verzichten wir auf hochtechnologische "Spielereien", wie zum Beispiel Rotmaischerhitzung, die letzten Endes nur die Arbeit erleichtern soll, aber die Weine sehr uniform macht. Danach reifen sie in unserem kühlen, historischen Keller in bis zu 100 Jahren alten Holzfässern bis zu ihrem Höhepunkt. Da sich dieser Keller unterirdisch befindet, sind die Weine optimal vor Licht und Wärmeschwankungen geschützt. Ebenfalls benutzen wir kleine Eichenholzfässer mit 228 l Volumen, um den Reifevorgang zu optimieren. Dieser Barriqueausbau wird von uns erst seit einigen Jahren durchgeführt, aber über die Qualität der Weine werden Sie noch in mehreren Jahren sprechen.

Schonende und sorgfältige Behandlung der Moste und Weine sind unser größtes Anliegen.

Unser gelebtes Motto beim  Ausbau : "Weniger ist mehr!" belastet die Weine nicht unnötig und schont somit Frucht, Farbe und auch Eleganz.

Diverse nationale und internationale Auszeichungen bestätigen uns den richtigen Weg !