Der Weinberg - Unsere Werkstatt

Auf unseren Kalk-Mergel-Böden wachsen auf der Südseite des Zellertals viele bekannte und auch unbekanntere Rebsorten, egal ob Weißer Riesling, Grauer Burgunder, Weißer Burgunder, Chardonnay, Kerner, Dornfelder, Regent, Blauer Portugieser, Blauer Spätburgunder  oder gar Roter Traminer.

 

Alle reden vom Riesling, wir machen ihn einfach.

 

Die Weinberge liegen in den Einzellagen Nieder-Flörsheimer Frauenberg, Mölsheimer Silberberg und der absoluten Premiumlage Mölsheimer Zellerweg am Schwarzen Herrgott.

 

Der schwere Boden liefert über die ganze Vegetationsperiode mehr als genügend Nährstoffe an die Reben. Das kommt daher, da wir auf hohe Humusgehalte Wert legen.

Eine manuelle Ertragsbegrenzung ist bei uns normalerweise nicht nötig, denn durch den Schutz des westlich gelegenen Donnersbergs (mit 687 m über NN der höchsten Erhebung der Pfalz), liegen die Niederschläge bei uns sehr niedrig. Im zehnjährigen Mittel bei weniger als 470mm pro Jahr, von dem Sonnenjahr 2003 gar nicht zu sprechen.

Der Donnersberg ist es auch, der für ein Klima sorgt, das seinesgleichen sucht. Denn der Windschutz verschafft uns höhere Temperaturen und somit, profan gesagt, immer besseres Wetter als in anderen Gebieten.

Wir arbeiten in unseren Weinbergen so, daß Sie einen unbelasteten Wein im Glas haben und wir ein gutes Gewissen! Die nachhaltige Bewirtschaftung der Weinberge liegt uns sehr am Herzen und wir setzen alles daran, daß auf unseren Flächen, auch noch in Generationen, Weinbau betrieben werden kann.

Vielleicht wundert es Sie auch, daß Sie gebrauchte Umverpackungen von uns erhalten. Dadurch reduzieren wir den Kartonabfall erheblich. Plastikkapseln suchen Sie bei uns auch vergeblich, außer bei den Schaumweinen, wo diese optisch unverzichtbar sind.

Damit die Weine in der Güte bei Ihnen eintreffen, wie wir dies vorsahen, verwerden wir ausschliesslich Drehverschlüsse oder Edelstahl-Kronkoren ( bei den Seccos ).

Es ist schwierig Ihnen zu schildern, was wir machen und warum. Am Besten ist uns dies bei einer kleinen Weinbergsführung möglich. Sollten Sie sich dafür interessieren, dann fragen Sie einfach danach.

Sollten Sie weitere Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Bio-Dynamik neu iterpretiert.

P.S.: Wir fördern Slow Food als Fördermitglied seit 2012.